Infrarot Thermometer kaufen und einfacher die Körpertemperatur Messen

Infrarot-Fieberthermometer – Schnell eine Messung durchführen

Fieberthermometer werden immer mal wieder gebraucht, nicht nur beim Arzt, sondern auch im privaten Haushalt. Insbesondere innerhalb von Familien mit Kindern bieten Fieberthermometer einen unschätzbaren Wert. Solche Geräte messen die Körpertemperatur sehr präzise, sodass ein Anstieg, der Anlass zur Sorge bietet, ein rasches Eingreifen und effektive Behandlung möglich macht. Mittlerweile bietet der Handel eine Vielzahl von verschiedenen Geräten, um die Körpertemperatur zu ermitteln. Dabei reicht das Angebot von digitalen Thermometern über klassische Thermometer, die früher noch Quecksilber als ausdehnende Flüssigkeit beinhalteten, bis hin zu modernen Infrarot-Thermometern. In diesem kurzen Ratgeber sollen nun diese Infrarot-Thermometer, die als Fieberthermometer verwendet werden, vorgestellt werden.

So funktionieren Infrarot-Thermometer – Die Technik

Ein Infrarot-Thermometer zeichnet sich im Vergleich zu anderen Fieberthermometer durch eine hohe Genauigkeit, sowie einer kurzen Messdauer aus. Während jedes andere Thermometer meist eine Messdauer von mehrere Minuten aufweist, reichen bei einem modernen Infrarot-Thermometer schon wenige Sekunden, um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten. Aus diesem Grunde werden solche Pyrometer auch immer mehr in ärztlichen Praxen, sowie in Krankenhäusern verwendet.
Ein sogenanntes Pyrometer funktioniert dabei recht einfach: Mittels einer Linse wird zunächst nicht etwa die Temperatur bzw. den Temperaturwert selbst gemessen, sondern die Infrarotstrahlung, die am Trommelfell oder auch von der Stirn abgestrahlt wird. Diese Messung wird an einen Sensor weitergeleitet, der wiederum diese Strahlung in einen Wert für die Temperatur übersetzt und aufzeichnet. Damit kann eine Messung mit einem solchen Pyrometer häufig vollkommen berührungslos durchgeführt werden, da schließlich die emittierte Infrarotstrahlung gemessen wird und nicht direkt die Temperatur.

Infrarot-Thermometer verwenden – Der praktische Nutzen

Ein klarer Vorteil der Infrarot-Thermometer liegt zum einen in der kurzen Messdauer. Diese Dauer kann bei einigen Geräten durchaus auch weniger als 1 Sekunde betragen, sodass vor allem bei einem Baby eine angenehme Temperaturmessung erfolgen kann.
Des Weiteren bieten solche Thermometer eine hohe Genauigkeit bei einem breit abgedeckten Temperaturbereich (teilweise bis zu 3500° C). Bei einem Baby gestaltet sich solch eine zuverlässige und vor allem zügige Messung als ausgesprochen vorteilhaft.
Andere Methoden der Fiebermessung sind durchaus eine Herausforderung bei kleinen Kindern, die womöglich Schmerzen haben und daher sowieso schon ungeduldig und auch weinerlich sind. Während digitale oder ganz klassische Thermometer eine gewisse Zeit lang im Mund, After oder unter die Achseln verbleiben müssen, um eine erfolgreiche Messung durchführen zu können, haben die Infrarot-Thermometer den Vorteil, dass eine Messung schnell und sehr häufig auch völlig berührungslos durchgeführt werden kann.
Aus diesen Gründen gestaltet sich die Verwendung eines solchen Thermometers auch als absolut empfehlenswert. Aber das sind natürlich längst nicht alle Vorzüge eines solchen Gerätes! Solche Thermometer weisen zusätzlich kaum Verschleißerscheinungen auf. Ein Thermometer, das die Infrarotstrahlung misst und verwertet, zeigt sich außerordentlich langlebig und weist eine vergleichsweise hohe Qualität auf. Wo andere Thermometer versagen oder kaputt gehen, ist solch ein Gerät noch immer zuverlässig (angemessener Gebrauch vorausgesetzt).
Hinzu kommt noch, dass das Infrarot-Thermometer auch dann noch zuverlässig misst, wenn sich das Messobjekt, in diesem Falle also der Mensch, d.h. beispielsweise das kleine Kind, bewegt. Die Genauigkeit solcher Geräte ist enorm. Fehler durch einen nicht ausreichenden Wärmekontakt wie es bei digitalen oder anderen Thermometern vorkommen kann, sind praktisch ausgeschlossen, da eine direkte Berührung meist nicht einmal notwendig ist.
Abgesehen davon bieten solche Messinstrumente auch die Möglichkeit der Messung bei elektromagnetischen Feldern oder bei hohen Spannungen, was solche Geräte auch für andere Zwecke als der Messung der Temperatur eines menschlichen Körpers im Falle von Fieber interessant erscheinen lässt.

Infrarot-Thermometer Vorteile von auf einem Blick zusammengefasst:

  • hohe Messgenauigkeit
  • berührungslos
  • sehr schnelle Messung
  • robust, daher vielseitig verwendbar
  • misst auch bei Bewegung präzise

Damit bieten diese Thermometer vor allem für Familien mit Kindern einen unschätzbaren Wert und weisen weit mehr Vorteile auf, als es andere Messinstrumente können. Aus diesem Grund sollte ein solches Thermometer in keinem Haushalt fehlen – bietet es doch schließlich eine Erleichterung der Messung, insbesondere bei quengelnden oder zappeligen Kindern, denen eine Messung ansonsten unangenehm wäre.

Hinterlasse eine Antwort

Name *
E-Mail-Adresse *
Website